Exotische Früchte für einen schmackhaften Cocktail

Nach dem Essen oder davor ein Cocktail kommt immer gut an. Da nicht jeder weiß mit welchen exotischen Früchten Cocktails gemacht werden können werden Fertigmischungen gekauft. Hin und wieder wird auch selbst an eine Kreation probiert. Sind jedoch exotische Früchte bekannt können diese wunderbar für einen leckeren Cocktail eingesetzt werden.

Exotische Früchte im Überblick

Die Passionsfrucht..

..wird am meisten in den Cocktail Varianten beigefügt. Im Umgangssprachlichen ist die Passionsfrucht auch als Maracuja bekannt. Der Geschmack ist süß-säuerlich und erinnert an Aprikosen, Pflaumen und Himbeeren.

Die Kumquat..

..gehört zu den kleinsten Zitrusfrüchten. Da diese Miniorange mit Schale gegessen werden kann, dient sie zumeist nur zur Verzierung von Cocktailgläser. Diese exotische Frucht schmeckt wie Kirschen, Limetten, Zitronen und Orangen zugleich.

Die Kaki..

..erinnert von Ihrem Aussehen mehr an eine Tomate als an eine Frucht. Doch wer sie einmal gegessen hat, weiß das sie nur das Aussehen mit der Tomate gleich hat. So schmeckt die Kaki nach einem Gemisch aus Vanille, Birnen und Aprikosen.

Eine Baby-Ananas..

..wiegt noch nicht einmal ein halbes Kilo. Im Gegensatz zu der großen Ananas ist die kleine Variante viel Süßer und das nicht nur vom Aussehen. Da die Aromen der Baby-Ananas sehr stark sind, empfiehlt es sich nicht zu viel von dem Saft in den Cocktail, zu mischen.

Auch die Mango..

..eignet sich hervorragend für einen Cocktail. Ist die Frucht noch nicht zu weich geworden, ist sie relativ geschmacksneutral. Wurde von einer anderen Frucht zu viel in dem Cocktail gemixt, kann die Mango den Geschmack binden. Sind die Mangos weichgeworden, sind sie sehr süß.

Lektüre und Ausrüstung 

Nicht jeder kann auf Anhieb einen schmackhaften Cocktail mixen. Damit der Cocktail überhaupt etwas wird, empfiehlt es sich mindestens einen Shaker, zu besitzen. Anregungen und Rezepte für einen Cocktail gibt es in Fachzeitschriften sowie im Internet.

Bioamazon für den Amazonas: Glaubwürdig schützen und fördern

Die Firma BIOAMAZON hat ein hehres Anliegen: Das ist die Unterstützung der Kleinbauern im Amazonas-Gebiet. Einerseits sollen die Menschen dort trotz harter Arbeit nicht in Armut leben. Genauso wichtig ist es, ihnen eine Perspektive zu geben.

Im münsterländischen Senden sitzt die Firma. Von dort aus initiiert sie die Brücke zwischen den Kleinbauern am Amazonas und dem Weltmarkt. Das kann nur dann gelingen, wenn zum Beispiel die Acai-Beere dort Chancen hat. Forschung hilft. Die wird vorangetrieben. So kann mit dem hohen Gehalt an zellschützenden Antioxidantien geworben werden. Fakten zählen immer.

Armut, Umwelt, kontrolliert-biologischer Anbau

BIOAMAZON sieht sich nicht nur dem Kampf gegen die Armut und dem Schutz der Umwelt verpflichtet. Der kontrolliert-biologische Anbau von Acai kommt hinzu. Der dient dem Schutz der Verbraucher, ist jedoch ein wichtiges Qualitätsmerkmal.

Selbstdarstellung

In einer Pressemeldung versicherte das Unternehmen:  “Die Acai Beeren von BioAmazon werden sorgfältig von Hand geerntet und sofort in einem bio-zertifizierten Betrieb verarbeitet.”  Vom Anbau bis zum Vertrieb unterläge jeder Prozess strengsten Qualitätskontrollen. BioAmazon stehe nach eigenen Angaben für Regenwaldschutz, Fairen Handel und Ökolandbau.

Pionier: Rainer Welke

Das Unternehmen geht auf einen Mann namens Rainer Welke zurück. Man sagt, er sei einer der großen Pioniere der Naturkostszene. Vor 37 Jahren wurden seine ersten Bioläden eröffnet. Als Geschäftsführer eines der führendes Naturkostanbieter, von Davert. Welke kümmert sich seit 2003 um den Tropischen Regenwald am Amazonas, gründete zwei Firmen, eine im Norden Brasiliens. Die andere ist BIOAMAZON. Hier werden die Acai-Beere und das Knowhow der Zubereitung für Europa vertrieben.

Transparenz

Zur wichtigen Politik einer Firma gehört die der Transparenz. Auf der Webseite von Bioamazon veröffentlich die Firma Produktdatenblätter, um die Produkte möglich gut einschätzbar zu machen.

Gesund: Äpfel und Salate direkt an den Arbeitsplatz

Obst und Gemüse aus biologischem Anbau gibt es per Lieferservice, immer frisch und pünktlich. Teuer ist das Angebot nicht. Ernährungsberatung gibt es per Telefon kostenlos dazu. Eine Diät ist auch im Arbeitsleben möglich, abnehmen sowieso.

Wir können diesen Anbieter gern empfehlen. Denn bringmirbio.de liefert frische Produkte bundesweit nach Hause oder zum Arbeitsplatz. Vorbei sein kann also der morgendliche Einkauf eines Apfels, einer Banane oder eines kleinen Salates. Die Firma, mit Sitz im hessischen Geiselbach, verspricht Frische und Zuverlässigkeit bei der pünktlichen Lieferung. Hier erfolgt offenbar die Zusammenarbeit mit zahlreichen regionalen Produzenten, was die allgemeine Umweltbelastung wegen der sonst langen Transportwege reduziert.

Hotline für die gesunde Ernährung

Zum Angebot gehören Früchte und Gemüse aus kontrolliert biologischem Anbau. Gleichwohl wird ein Beratungsgespräch per Telefon angeboten, wer sich für gesunde Ernährung und Gesundes von “www.bringmirbio.de” interessiert: Telefon 06024 – 63 73 – 100.

Um die Abläufe des Anbieters besser verstehen zu können, sind auf der Webseite eine Reihe von Flashvideos eingestellt worden. Enthalten ist das Firmenporträt, angeboten ist gute und nützliche Information über den Anbau regionaler Erzeuger, “auf die wir uns absolut verlassen können” (Firmenzitat).

Mittags gibt es Obst und Gemüse

Die Bioprodukte werden am nächsten Tag bis 12 Uhr zugestellt. Die Bestellung erfolgt online. Gleichwohl werden Naturkosmetik oder die biologisch unbedenkliche Zahnbürste offeriert. Die Preise sind sicher nicht so günstig wie die auf dem Markt. Kosten für die Organisation und den Transport müssen freilich eingerechnet werden. Die Preisgestaltung scheint sehr fair zu sein.

Dann lässt sich bequem ein 2,5-Kilogramm schwerer Beutel Äpfel für 5,55 Euro bestellen. Diese Menge kann im Büro ein paar Tage ausreichen, ohne sich besondere Gedanken über den Einkauf von gesunden Produkten machen zu müssen. Der “Salat der Woche” kostet 1,19 Euro. Der ist sicher günstiger als im Betriebsrestaurant oder beim Discounter.

Schlie�en Jetzt bestellen